September 2022

die Achte – was wir im September lesen

đŸ’» Google Ads verschĂ€rft Anforderungen an Landingpages

Ab Oktober 2022 mĂŒssen Websites den Anforderungen der Better Ads Standards der «Coalition for Better Ads» entsprechen, um von Google Ads genehmigt zu werden.

❌ Streng – Strenger – TikTok:

Wer schon mal auf TikTok Anzeigen geschaltet hat, weiss es vielleicht bereits. Wir mussten es auf die harte Tour merken: Die TikTok Ads Richtlinien sind echt streng. Bevor ihr also eine Kampagne schaltet – lest besser mal genau nach.


🔍 Weiteres Google Core Update im September

Nach dem Helpful Content Update in der englischen Sprache, welches bis jetzt noch keinen grossen Einfluss zu haben scheint, folgt im September das nÀchste Google Core Update. Bei Sistrix sind dazu schon erste Analysen zu finden.


đŸ“ș Studie zeigt: TV-Werbung verhĂ€ltnismĂ€ssig teuer

Erstmals wurde eine Schweizer GfK-Studie zum Vergleich der Reichweite von TV-Werbung und Video-Werbung auf den Meta-Plattformen durchgefĂŒhrt. Die Reichweite auf Meta ist mit 54 % nur rund zehn Prozentpunkte geringer als bei der TV-Werbung (67 %) – die durchschnittlichen Werbebudgets auf Meta sind lediglich ein Dreissigstel der Budgets fĂŒr TV-Werbung.


🛍 Kostenlose ProdukteintrĂ€ge auch ohne Merchant Center

Bisher war es nötig, ein Merchant Center zu haben, um bei den kostenlosen ProdukteintrÀgen auf Google zu erscheinen. Neu werden nur noch strukturiere Daten auf der Website benötigt.



close