Februar 2022

The first one – was wir im Februar gelesen haben

🧭 Strategie

Wer sich systematisch mit den Problemen und Jobs-to-be-done der eigenen Zielgruppen auseinandersetzen will, der/dem empfehlen wir dieses Webinar über die „Trigger-Technique“.

🛒 B2B x E-Commerce

Unser 💜 schlägt für E-Commerce und B2B-Marketing. Immer wieder hören wir aber „E-Commerce ist nix für uns als B2B-Unternehmen“. Warum dem (vielleicht) nicht so ist, zeigt dieser McKinsey-Artikel über 5 gängigen B2B-E-Commerce-Mythen. Sehr lesenswert!

Wer wissen will, wo die eigenen Performance Max Kampagnen (zu Deutsch „Kampagnen für maximale Performance“ 🙈) ausgespielt werden, kann dies endlich tun 👉 Google Placement-Berichte für Performance Max. Das finden wir v.a. hinsichtlich Brand Safety hilfreich.

Performance Max zum Zweiten 🛒: Bye Bye Smart Shopping und Local Campaigns. 👋 Ab April können Smart Shopping und Local Campaigns zu Performance Max Kampagnen erweitert werden, um Zugang zu zusätzlichem Inventar und mehr Formaten auf YouTube, Search und Discovery zu erhalten. Ab dem Sommer erfolgt die Erweiterung dann automatisch.

💬 Social

No News, aber war/ist für uns (und für dich vielleicht auch) trotzdem relevant: Facebook hat im Januar einige Targeting-Optionen entfernt. Dazu gehören Kriterien betreffend Gesundheit, sexuelle Orientierung, Zugehörigkeit zu religiösen Gruppen, politische Meinungen, usw.. We like!

Martin Steiger hat sich den Cookie-Banner von Twitter genauer angeschaut: „Hält Twitter mit dem neuen Cookie-Banner die EU-Cookie-Richtlinie ein?. Dabei sind viele spannende Hinweise für die eigenen Cookie-Banner zu finden.

🦮 Was für uns sonst noch hilfreich war im Februar

Wir hatten kürzlich einen Workshop, an dem sich die meisten Teilnehmenden zum ersten Mal gesehen haben. Mit dieser Liste der „110 besten Kennenlern-Fragen und Eisbrecher-Fragen für Teambuilding“ findest du einige nicht so klassische Kennenlern-Fragen. Lesezeichen setzen lohnt sich.


🟣 In eigener Sache

Peu à peu erweitern wir unsere Website mit Inhalten, die wir WIRKLICH relevant finden. Dazu gehört z.B. ein Performance-Marketing-KPI-Glossar, den wir für Kund:innen-Präsentationen immer wieder brauchen und nun einfach zentral erfasst haben.

close